eFachausweis und die Digitaltage – der perfekte Match

31 Okt 2022 | Digitalisierung, eJournal

Die digitale Welt wird immer wichtiger. Das gilt insbesondere für die Schweiz: Nicht nur sind hier mit Grosskonzernen wie Google und Microsoft die globalen Techgiganten vor Ort – auch hiesige Unternehmen gehören im Hinblick auf IT-Technologie mittlerweile zu den führenden Innovationstreibern der Welt. Und dennoch löst der Begriff «Digitalisierung» bei einigen Schweizerinnen und Schweizern noch immer Fragezeichen aus.

Genau dies sollen die «Schweizer Digitaltage» ändern: Das Ziel der Veranstaltungsreihe besteht darin, Menschen für die Relevanz sowie die Chancen der Digitalisierung zu sensibilisieren. Dafür werden verschiedene On- und Offline-Veranstaltungen durchgeführt, die den Leuten das Thema unkompliziert näherbringen. Im Oktober ging nun die diesjährige Ausgabe der Digitaltage nach rund eineinhalb Monaten zu Ende.

Ein voller Erfolg
In diesem Jahr war auch eFachausweis erstmals mit von der Partie. Für Firmengründer und Geschäftsführer Roland von Euw ist die Kooperation mit den Digitaltagen «der perfekte Match». «Schliesslich erachten wir es als unser Ziel, mithilfe digitaler Technologie das Lernen für Studierende so flexibel wie möglich zu gestalten», erklärt er. Die Lernplattform bietet allen, die sich beruflich weiterentwickeln oder einen Branchenwechsel vollziehen möchten, die Möglichkeit, sich im Onlinestudium auf die Berufsprüfung sowie weitere Prüfungen in ihrem Berufsfeld vorzubereiten. Dabei profitieren sie nicht nur von erstklassigem fachlichem Know-how, sondern können dank der Online-Lernumgebung ihr Studium maximal-flexibel gestalten. «Was mich dabei von Beginn an faszinierte, ist die Tatsache, dass nicht nur ‚Digital Natives‘ unser Angebot nutzen, sondern Leute aller Altersgruppen», sagt von Euw. Dies zeige, welch Potenzial die digitalen Technologien für alle Teile der Gesellschaft bergen. Darüber hinaus schärfe man mit solchen Angeboten auch die digitalen Kompetenzen der Nutzerinnen und Nutzer.

Als «Prime Partner» der Digitaltage bereicherte eFachausweis den Event mit einer eigenen Veranstaltungsreihe. Insgesamt wurden sechs kostenlose Online-Seminare durchgeführt, die sich auf die beiden Themen «Chancen des Cloudcomputings» sowie «Arbeitszeugnisse richtig interpretieren» konzentrierten. Roland von Euw ist mit der Durchführung der Veranstaltungen sowie der Partizipation an den Events sehr zufrieden. «Das Interesse der Leute war gegeben und unsere Fach-Dozentinnen und -Dozenten konnten viele konkrete Fragen der Teilnehmenden im Plenum behandeln», erzählt er. Auch die Feedbacks der Teilnehmenden seien durchwegs positiv ausgefallen.

Wieder dabei im Jahr 2023
Für den eFachausweis-Geschäftsführer ist die erneute Zusammenarbeit mit den Digitaltagen angedacht. «Die Veranstaltung bietet uns und anderen Anbietern die ideale Plattform, um auf die Vorteile unserer Ansätze aufmerksam zu machen. Darum werden wir mit grösster Sicherheit auch 2023 die Mission der Digitaltage tatkräftig unterstützen», hält von Euw fest. Thematisch werde man sich dann vielleicht neuen Technologien wie «Virtual Reality» zuwenden. «Denn das ist ein Thema, welches uns auch in unserem Kerngeschäft stark beschäftigt.» Man darf auf jeden Fall gespannt sein.

4

4